Österreichweit betreuen wir 36 Gemeinden in der örtlichen Raumplanung (siehe Liste). Wir vertreten sie bei dem oftmals schwierigen Unterfangen einer nachhaltigen, raumplanerischen Entwicklung für die Zukunft bei dem privatwirtschaftliche und öffentliche Interessen gleichermaßen abgewogen werden müssen. 

Mit dem Instrument der örtlichen Raumplanung können wir unsere Kulturlandschaft und unsere Kulturobjekte vor einer übermäßigen Zerstörung durch ungehemmte Zersiedelung schützen. Gleichzeitig können wir aber auch optimale Rahmenbedingungen für eine nachhaltige, wirtschaftliche Entwicklung gewährleisten, und somit zum Schaffen von Arbeitsplätzen beitragen.

Mit unserer Arbeit tragen wir also nicht nur mit unserem breiten Fachwissen und unserer Kompetenz zu einer Lösungsfindung bei, sondern vor allem auch durch angewandtes Konfliktmanagement, bei dem wir die Gegensätze der verschiedenen Interessensgruppen im Planungsprozess zu einem gemeinsamen Plan zusammenzuführen. 

So vertreten wir hier die Interessen der Gemeinden in fachlichen wie in rechtlichen Belangen; besonderes Augenmerk legen wir auf eine optimale Koordinierung der Abläufe, Konfliktlösungen, Rechtssicherheit und Bürgernähe.

/